2013: 477.100 Schüler erwerben Studienberechtigung durch Abitur oder Fachhochschulreife

Gepostet von am 18.03.2014 in Allgemein | Keine Kommentare

Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass der Trend zum Abitur sowie der Fachhochschulreife sich auch 2013 fortgesetzt hat. 2013 haben 370.600 Schüler in Deutschland die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife erworben. Hinzu kommen noch einmal 106.500 Schüler mit Fachhochschulreife. So haben insgesamt 477.100 Schüler eine Studienberechtigung erworben.

Absolventen mit Hochschulreife 2013 Statistik

Abiturienten mit 3,8 Prozent Zuwachs
Die Zahl der Abiturienten lag 2013 damit immerhin 3,8 Prozent über dem Vorjahr. Wie in den Vorjahren gab es in den Bundesländern aber wieder starke Unterschiede. Große Zuwächse mit 47,3 Prozent bzw. 26,9 Prozent gab es in Nordrhein-Westfalen sowie Hessen. Hier wurden durch die Umstellung auf G8 gleichzeitig zwei Abitur-Jahrgänge entlassen. Umgekehrt brachen die Zahlen in anderen Bundesländern deutlich ein, die diese Umstellung bereits 2012 durchgeführt hatten. Hierzu zählen Baden-Württemberg (– 33,4 %), Berlin (– 27,2 %), Brandenburg (– 26,3 %) und Bremen (–29,4 %).

Interessant ist daher auch ein Blick auf die Bundesländer ohne einen Einfluss der doppelten Abiturjahrgänge in 2012 sowie 2013. Bayern (0,9 %), Hamburg (4,7 %), Rheinland-Pfalz (3,4 %), Saarland (0,6 % ) und Sachsen (5,5 %) konnten hier die Absolventen-Zahlen steigern. Mecklenburg-Vorpommern (-2,1 %), Niedersachsen (-2,7 %), Sachsen-Anhalt (-4,4 %), Schleswig-Holstein (-2,9 %) und Thüringen (-0,7 %) mussten hingegen einen Rückgang der Absolventenzahlen hinnehmen.

Fachhochschulreife – Änderung der Erhebungsmethode
Über die Fachhochschulreife haben 106.500 junge Menschen die Studienberechtigung erworben. Durch eine Umstellung der Erhebungsmethode macht ein Vergleich zu Vorjahreszahlen hier allerdings keinen Sinn. In der Vergangenheit hatten einige Bundesländer Absolventen mit dem schulischem Teil der Fachhochschulreife – aber ohne den beruflichen Teil – zu den Realschulabschlüssen gezählt. Andere Bundesländer hatten hier die Fachhochschulreife ausgewiesen. Ab 2013 werden diese in der Statistik einheitlich nicht mehr zu den Studienberechtigten gezählt.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.