Vorstellung von Angeboten zum Nachholen der Fachhochschulreife

Wer bereits im Berufsleben steht wird in vielen Fällen nicht wieder Vollzeitschüler werden wollen oder können. Dank einer Vielzahl von Angeboten kann die Fachhochschulreife auch neben dem Beruf erworben werden. An dieser Stelle möchten wir einige Anbieter für das Nachholen der Fachhochschulreife im Fernunterricht vorstellen. Alle Anbieter bereiten auf die staatliche Nichtschülerprüfung für Erwachsense vor.

Fernakademie Klett

Logo Fernakademie KlettDie Fernakademie für Erwachsenenbildung (Fernakademie Klett) wurde 1989 gegründet. Das Kursangebot hat man seitdem von rund 80 auf 170 Fernlehrgänge ausgebaut. Den Fernschülern stehen 600 Studienleiter, Tutoren und Autoren zur Seite.

Die Teilnehmer der Fernlehrgänge erhalten Studienunterlagen zum Durcharbeiten. Am Ende jedes Studienheftes finden sich dann Einsendeaufgaben. Diese werden an die Fernakademie zurückgeschickt und von einem Tutor korrigiert. Dieser gibt außerdem Hilfestellungen und hilft bei organisatorischen Fragen sowie Verständnisschwierigkeiten. Zudem steht den Studienteilnehmern ein Online-Studienzentrum für den Austausch mit Kommilitonen und Tutoren zur Verfügung. Stehen externe Prüfungen an, so werden die Prüflinge mit Seminaren, Probeklausuren sowie simulierten Prüfungsgesprächen hierauf vorbereitet.

Die Fernakademie Klett bietet derzeit die Fachhochschulreife Wirtschaft sowie Technik an. Für jede der beiden Fachrichtungen gibt es jeweils drei Einstiegspunkte. Diese richten sich nach dem jeweiligem Vorwissen. Der 1. Einstieg ist für alle mit einem Hauptschulabschluss gedacht. Der 2. Einstieg für alle mit einem mittlerem Bildungsabschluß, der allerdings länger als 5 Jahre herliegt. Einstieg Nummer 3 ist für alle gedacht, die ihren mittleren Bildungsabschluß innerhalb der letzten 5 Jahre erworben haben. Hiernach richtet sich auch die Studiendauer. Diese liegt zwischen 24 und 36 Monaten und kann kostenlos um 12 bis 18 Monate verlängert werden. Wöchentlich werden 15 Stunden eingeplant.

Link zur Website: fernakademie-klett.de

Hamburger Akademie für Fernstudien

Logo Hamburger AkademieDie Hamburger Akademie für Fernstudien ist seit über 40 Jahren am Markt aktiv und kann auf über 160.000 Teilnehmer an ihren Lehrgängen zurückblicken. Die Hamburger Akademie gehört zur Stuttgarter Klett Gruppe.

Eine Besonderheit der Hamburger Akademie ist smartLearn. Hier soll sich stärker am individuellem Lerntyp orientiert werden. Basis hierzu ist die Beobachtung, dass jeder unterschiedlich lernt. Sei es konzentriertes Lesen, das Anfertigen von Skizzen oder das laute Durchlesen eines Textes. Die Hamburger Akademie gibt Hilfsmittel, Tipps und Hinweise wie ein Kursteilnehmer seinem Lerntyp entsprechend vorgehen sollte. Dazu wird Lerntypentest durchgeführt. Neben der Auswertung gibt es dann auch einen Ratgeber. Zusätzlich werden noch eintägige smartLearn-Seminare angeboten. Hier werden Themen wie zum Beispiel Lerntechniken oder Zeit- und Selbstmanagement behandelt.

Von der Hamburger Akademie wird die Fachhochschulreife mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Technik angeboten. Dabei werden 24 Monate mit einem wöchentlichem Arbeitsaufwand von 15 Stunden eingeplant. Diese kann man kostenlos auf 36 Monate verlängern. Zum Zeitpunkt der Prüfungsanmeldung muss ein Realschulabschluss und eine einschlägige Berufsausbildung vorliegen. Man kann aber durchaus auch mit einem Hauptschulabschluss einsteigen. Muss hier aber noch etwas mehr Aufwand und Zeit einplanen.

Link zur Website: akademie-fuer-fernstudien.de

ILS – Institut für Lernsysteme

Logo ilsDie Fernschule ILS wurde 1977 in Hamburg gegründet und gehört zum Ernst Klett Verlag. Sie ist heute die größte Fernschule und bietet rund 200 Fernlehrgänge an. Über 700 Mitarbeiter betreuen die jährlich rund 80.000 aktiven Studienteilnehmer.

Bei ILS setzt man frühzeitig stark auf das Internet. So bietet bereits seit 1999 einen virtuellen Online-Campus an. Dieser wird heute von rund der Hälfte der Studienteilnehmer genutzt. Die Betreuung der Kursteilnehmer übernehmen Fernlehrer. Deren Aufgabe ist es auch regelmässige Einsendeaufgaben zu korrigieren, kommentieren und zu benoten. Abgerundet wird das Angebot zum Teil durch Präsenzseminare. Hier soll das Erlernte vertieft werden sowie auf externe Prüfungen vorbereitet werden.

Bei der ILS hat man die Wahl zwischen der Fachhochschulreife mit dem Schwerpunkt Technik oder Wirtschaft. Je nach Vorbildung bietet man hier 3 mögliche Einstiegspunkte an. Eingeteilt wird hier nach Hauptschulabschluss, mittlerer Schulabschluss vor mehr als 5 Jahren sowie mittlerer Schulabschluss vor weniger als 5 Jahren. Auch bei ILS bereitet man hierbei auf die staatliche Prüfung zur Fachhochschulreife vor.

Link zur Website: ils.de

SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt

Logo sgdDie Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) gehört zur Ernst-Klett-Gruppe. Gegründet bereits 1948 hat man das Angebot kontinuierlich ausgebaut. Heute umfasst dieses im Fernunterricht über 200 Kurse. Die Schüler werden von über 500 Fernlehrern, Dozenten und Lergangsentwicklern betreut. Hinzu kommen noch einmal 150 festangestellte Mitarbeiter. SGD kann seit 1948 auf über 750.000 Kursteilnehmer zurückblicken. Aktuell greifen jährlich etwa 60.000 Fernschüler auf die Angebote zurück.

Den Kern der Lehre bildet das schriftliche Lernmaterial. Hinzu kommt die individuelle Betreuung durch Fernlehrer. Dieser hilft bei Fragen zum Lernstoff und korrigiert sowie kommentiert die Einsendeaufgaben. Zur Kommunikation zwischen Lehrgangsteilnehmern, Fernlehrern und Lehrgangsbetreuern steht mit waveLearn ein Online-Campus zur Verfügung.

Die SGD bietet die Fachhochschulreife mit den Schwerpunkten Gesundheit, Elektrotechnik, Maschinenbau sowie Wirtschaft und Verwaltung an. Die Lehrgänge bereiten auf die staatliche Fachhochschulreifeprüfung für Erwachsene (Externenprüfung) nach den hessischen Prüfungsrichtlinien vor. Diese Prüfung wird bundesweit anerkannt.

Link zur Website: sgd.de

Weiterführende Beiträge zu diesem Thema